Navigation
Malteser Werke

Malteser Flüchtlingsunterkünfte bieten Deutschuntericht von Tag 1

03.11.2015

"Deutschunterricht von Anfang an - mit mehrstufigem Konzept zum schnellen Lernerfolg" nennt sich das Pilotprojekt, das die Malteser Werke derzeit für Flüchtlinge in Deutschland entwickeln.
Ab Jahresbeginn 2016 wird ein speziell für Flüchtlinge angelegter Deutschkurs konzipiert und dabei finanziell unterstützt vom Spezialchemiekonzern Atlana AG.

Das Projekt wird zunächst in zehn Aufnahmeeinrichtungen der Malteser bundesweit durchgeführt und soll ca. 100 000 Flüchtlingen dazu verhelfen, sich bald besser verständigen zu können.

Sebastian Schilgen, Geschäftsführer der Malteser Werke, äußert sich sehr erfreut und dankbar über die großzügige Spende von Atlana. Außerdem hebt er hervor: "Das ist eine Investition in die Zukunft unserer Integrationsarbeit."

Das Weseler Unternehmen hat von sich aus ein großes Interesse daran, Projekte, in denen Deutschkenntnisse gefördert werden, zu unterstützen. Laut Aussage von Atlana erhalten die Malteser die Spende wegen ihrer umfassenden Integrationsarbeit.

Die Malteser Werke haben sich zum Ziel gesetzt, Deutschunterricht von Tag 1 als Standard in Ihren Einrichtungen zu etablieren und setzen sich dafür ein, diesen Standard deutschlandweit zu etablieren.

Die Unterrichtsmodule sind so konzipiert, dass Teilnehmer je nach Lernfortschritt Inhalte vertiefen oder weiter voranschreiten können.
Dieser Strukturaufbau des Kurses ist besonders dann von Vorteil, dass Flüchtlinge auf ihrem jeweiligen Kenntnisstand weiterlernen können, wenn sie die Einrichtung wechseln müssten.

Weitere Informationen

Spenden bitte auf folgendes Konto: Malteser Werke gGmbH  |  BfS  |  IBAN: DE92370205000002830100  |  BIC / S.W.I.F.T: BFSWDE33XXX